Warum Search Engine Optimization für Ihr Business wichtig sein kann

Nehmen wir einmal an, Sie möchten ein neues Smartphone oder eine neue Kaffeemaschine kaufen. Was tun Sie also als Erstes? Gehen Sie in einen Laden vor Ort, um sich die neuesten Modelle anzusehen? Oder führen Sie eine unkomplizierte und schnelle Google Suche aus? Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit entscheiden Sie sich für die zweite Option.

Google zeigt Ihnen also eine Auflistung der Webseiten, die für Ihre Suchanfrage als relevant und hochwertig eingestuft werden. Die meisten Nutzer werden auf die ersten Links klicken. Entsprechen diese Ergebnisse nicht Ihren Anforderungen, fahren Sie mit der nächsten Suche fort.

Für die meisten Nutzer sind die Webseiten auf der zweiten oder dritten Seite von Google irrelevant und werden nicht beachtet. Selbst wenn der Nutzer sich dazu entscheidet auf einen Link auf der zweiten Seite zu klicken, wird die Glaubwürdigkeit und Autorität Ihrer Webseite in Frage gestellt. Dementsprechend ist es notwendig, Ihre Website auf Seite eins zu positionieren. Wird Ihre Website nicht gefunden verlieren Sie täglich Kunden an Ihre Mitbewerber. Durch eine professionell ausgeführte Search Engine Optimization Maßnahme können Sie die Sichtbarkeit der Webseite erhöhen.

Die Sache ist, Google erhält pro Sekunde mehr als 76.000 Suchanfragen. Die meisten Online Erfahrungen beginnen mit einer durchgeführten Suchanfrage. Die Wahrscheinlichkeit das Ihre Zielgruppe regelmäßig die Suchmaschinen benutzt ist sehr hoch. Ist Ihre Webseite nicht auf Seite eins positioniert, wird Ihre Zielgruppe Sie niemals finden. Die Firma andreschaefer SEO kann Ihnen bei der SEO Website Optimierung helfen. Nur durch eine ordentliche Optimierung kann Ihre Webseite im Suchranking steigen.

Darüber hinaus werden die meisten Benutzer nicht einmal über die ersten Ergebnisse innerhalb der SERPs hinausblicken. Laut einer Studie erhalten die ersten drei Google Suchergebnisse mehr als 55 Prozent aller Klicks.

Sie ist ein effektives Werkzeug, um sich von Ihren Konkurrenten abzuheben. Möchte ein Verbraucher ein Produkt kaufen, wird er einige Optionen abwägen. Ist Ihre Webseite über denen Ihrer Mitbewerber positioniert signalisiert dies eine gewisse Autorität. So leiten Sie effektiv mehr potenzielle Kunden auf Ihre Webseite.

Prinzipiell kann man sagen, dass SEO ein Bestandteil Ihrer Online Marketing Bemühungen sein sollte. Durch Suchmaschinenoptimierung können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Webseite fördern und mehr organischen Traffic generieren. Darüber hinaus stärken Sie mit Search Engine Optimization den Ruf und das Vertrauen Ihrer eigenen Marke.

Selbstverständlich sollten Sie auch die Nachteile von SEO kennen, um abzuwägen, ob es sich lohnt Zeit und Energie in die Optimierung zu investieren.

Die potenziellen Nachteile von SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Einer der größten Nachteile der Search Engine Optimization ist, dass es ein sehr zeitaufwändiger Prozess ist. Es kann bis zu mehreren Monaten, oder sogar Jahren, dauern bis Ihre Maßnahmen zu ordentlichen Ergebnissen führen. Möchten Sie also schnelle Ergebnisse erzielen sind andere Methoden wie beispielsweise PPC (Pay per Click) nützlicher.

Konkurriert Ihre Webseite mit etablierten Marken so sind diese meist durch eine hohe Domain Autorität überlegen. Besitzen Sie eine relativ neue Webseite so müssen Sie hart und intensiv daran arbeiten Ihre Domain Autorität zu steigern. Selbst dann gibt es aber keine Garantie, ob Sie ihn jemals nahe kommen.

Suchmaschinenoptimierung ist ein kontinuierlicher Prozess und sollte regelmäßig optimiert werden. Natürlich müssen Sie auch Zeit und einiges an Ressourcen investieren so wie hochwertige Inhalte veröffentlichen. Sind Sie in der Lage diese Verpflichtung einzugehen?

Darüber hinaus ist SEO ein kontinuierlicher Prozess. Es muss regelmäßig überwacht und optimiert werden. Sie müssen auch Zeit und Ressourcen investieren, um qualitativ hochwertige Inhalte zu veröffentlichen. Es ist wichtig zu beurteilen, ob Sie in der Lage sind, eine solche Verpflichtung einzugehen.

Ist Suchmaschinenoptimierung dann überhaupt noch relevant?

Die Antwort auf diese Frage lautet Ja! Auch wenn das Marketing innerhalb sozialer Medien sehr effektiv sein kann ist es für Marken nach wie vor wichtig, eine starke Präsenz in der Suchmaschine zu haben. Ein ordentliches Brainstorming hilft dabei, eine gute SEO Strategie zu entwickeln. Laut einer Studie stimmen 61 Prozent der Marketer zu, dass die Suchmaschinenoptimierung und die Steigerung des organischen Traffics die oberste Priorität im Marketing einnimmt. Laut Microsoft ist die Suchmaschinenoptimierung einer der wichtigsten Marketer Skills im Jahr 2020.

Vergleicht man die Vorteile von SEO, mit anderen digitalen Marketing Methoden, so kommt dieses Fazit nicht überraschend. Die qualifizierten Besucher so wie eine niedrige Bounce Rate machen SEO so effektiv. Analysiert man die Daten in Google Analytics so stößt man immer wieder auf folgendes: Der organische Traffic hat die niedrigste Bounce Rate. Das liegt natürlich daran, dass die Webseiten gezielten Traffic erhalten.

Interessant zu wissen ist auch, dass sich 70% – 80% der Nutzer lediglich auf die organischen Anzeigen fokussieren. Dies liegt wiederum an der Autorität einer Webseite im Vergleich zu den bezahlten Anzeigen.

Ein weiterer Vorteil von SEO ist, dass es einen außergewöhnlich hohen ROI liefert. Dies liegt daran, dass Sie für organischen Traffic keine Suchmaschine bezahlen müssen. Die einzigen Ausgaben die Sie tätigen müssen sind die Kosten für Ihren SEO Experten oder Agentur.

Aus diesem Grund ist SEO kostengünstiger als andere Methoden, bezahlte Suchanzeigen oder Facebook-Werbung. Darüber hinaus liefert SEO im Gegensatz zu bezahlten Anzeigen langfristige Ergebnisse.

Einige SEO Ranking Faktoren im Überblick

In unserem letzten Artikel ging es darum, wie die Search Engines (Suchmaschinen) funktionieren. Nun möchte ich über einige der Ranking-Faktoren schreiben. Diese Faktoren helfen deiner Webseite dabei bessere Positionen zu erreichen. Wie du bereits weißt, nutzt Google mehr als 200 Faktoren um die Gültigkeit einer Webseite zu bewerten.

Domain Alter, Authorität & URL

Laut einer Case-Studie, welche vom Tool Anbieter Ahrefs ausgeführt wurde, sind nur 22% der Top Webseiten jünger als ein Jahr. Ist Ihre Webseite also relativ neu, so kann es eine Weile dauern bis diese in den Top-Positionen von Google gelistet wird

Webseiten mit einer höheren Domain-Authorität werden von der Suchmaschine selbstverständlicher Weise bevorzugt. Diese Authority besteht aus einer Kombination aus Inhalt, eingehenden Links und sozialen Signalen.

SSL Sicherheit

Durch die Aktivierung eines SSL Zertifikates für Ihre Webseite verbessern Sie die Wahrnehmung durch der Suchmaschine. Google hat im Jahre 2016 einen Bericht veröffentlicht, in dem es heißt, dass ein SSL Zertifikat eine Rolle beim Ranking einer Webseite spielt.

XML Sitemaps

Um der Suchmaschine das Indexieren und crawlen der einzelnen Seiten auf Ihrer Webseite zu vereinfachen, sollten Sie eine Sitemap für die Suchmaschine bereitstellen. Durch das zusätzliche Erstellen einer Robots.txt können Sie die Suchmaschinen dabei unterstützen, Ihre Webseite effizienter zu Crawlen.

Website Geschwindigkeit

Eine Webseite die schnell geladen werden kann wird einer langsameren vorgezogen. Auch die Mobile Version Ihrer Webseite sollte für eine gute Search Engine Optimization optimiert werden. Google bietet das eigene „Page Speed Insight“ Tool an um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu testen.

Inhalt (Content)

Der wichtigste Faktor für das Ranking in der Suchmaschine ist zweifellos der Inhalt. Es sollte einzigartig, aufschlussreich und relevant für Ihre gewünschte Zielgruppe sein. Dieser Inhalt sollte Probleme aufklären oder lösen. Um den Inhalt in der Suchmaschine sichtbarer zu gestalten, sollte dieser für Schlüsselwörter optimiert werden.

Backlink Profil

Erhält Ihre Webseite Backlinks von relevanten und qualitativen Domains, wirkt sich dies positiv auf das Ranking innerhalb der Suchmaschine aus. Ein starkes Linkprofil von Webseiten mit guter Authorität zeigt an, dass Ihre Webseite von vertrauenswürdigen und wertvollen Quellen wahrgenommen wird.

Schlusswort

Bisher haben wir ein umfassendes Verständnis für die Suchmaschinenoptimierung entwickelt. Wir haben uns auch genauer angesehen, wie Suchmaschinen die Position einer Website in den Suchergebnissen bestimmen. Wenn Sie dieses Konzept genau verstehen, können Sie eine konkrete SEO Strategie für Ihre Website entwickeln.

Das sollten Sie über Search Engine Optimization (SEO) wissen

Wir schreiben das Jahr 2020. Alle Unternehmen kämpfen mehr denn je darum, sich in der Online Welt zu etablieren. Der Markt ist verbraucherorientiert geworden und hart umkämpft. Ihre potenziellen haben die Auswahl an verschiedenen Dienstleistern oder Produkten, jedes Mal, wenn Sie eine Suche im Internet ausführen.

Dieses Szenario kennen viele Unternehmer zu genüge. Deshalb ist es wichtig eine leistungsstarke Online Präsenz zu erstellen und zu optimieren. Die Webseite kann eines der effektivsten Tools zum Aufbau Ihrer Markenbekanntheit sein. Jedoch ist es so, dass eine gut gestaltete Webseite noch lange keine Ergebnisse liefert. Ihre Zielgruppe muss genau diese Webseite auch im Internet finden können. Durch die Nutzung von Smartphones ist dieser Faktor, in der heutigen Zeit, noch wichtiger geworden als zuvor.

Selbstverständlich können Sie den größten Teil Ihrer Zeit und Ressourcen in die Entwicklung von neuen Produkten oder dem Erstellen einer guten Webseite investieren. Sind Sie jedoch für potenzielle Kunden nicht auffindbar, so waren diese Bemühungen für umsonst. Auch wenn Ihr Produkt in erster Linie perfekt erscheint – wenn niemand davon weiß, verkaufen Sie auch nichts.

Sie müssen eine effektive Strategie entwickeln damit Sie Ihre Zielgruppe erreichen und den Traffic Ihrer Webseite steigern. Am besten bevor es Ihre Mitbewerber tun. Eine der effektivsten und nachhaltigsten Techniken zur Steigerung des Website-Traffics ist die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Mit SEO können Sie die Online Sichtbarkeit Ihres Unternehmens erhöhen und den Ruf somit stärken. Doch Vorsicht, für Anfänger kann die Search Engine Optimization eine entmutigende Aufgabe sein.

In diesem Artikel möchte Ich kurz auf die Vorteile von SEO eingehen. Wir werden dementsprechend auch auf die verschiedenen Faktoren von SEO eingehen. Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, kennen Sie bestimmt einige nützliche Tipps, mit der Sie eine nachhaltige Search Engine Optimization umsetzen können. Bevor wir uns jedoch mit Techniken und Strategien auseinandersetzen, sollten Sie das Konzept hinter der Suchmaschinenoptimierung verstehen.

SEO – Das Konzept dahinter

Sollten Sie nicht mit der Welt des digitalen Marketings vertraut sein, so Fragen Sie sich bestimmt: Was zum Teufel ist Suchmaschinenoptimierung?

Hierbei handelt es sich (simpel ausgedrückt) um Methoden und Strategien zur Steigerung des Traffics Ihrer Webseite. Ganz simpel ausgedrückt hilft Ihnen SEO dabei, mehr Webseitenbesucher durch die Suchmaschine zu generieren. Dieses Ziel erreicht man, indem man das Ranking einer Webseite verbessert. Dementsprechend werden diese Webseiten höher in den SERPs gelistet.

Die Grundlage einer jeden SEO Strategie sind hochwertige Inhalte. Sie sollten, in regelmäßigen Abständen, einzigartige und relevante Inhalte veröffentlichen. Dadurch steigt Ihre Webseite im Suchmaschinenranking nach oben. Selbstverständlich sollte dieser Content auch für die richtigen Suchbegriffe optimiert werden, die Ihre Zielgruppe für Suchanfragen verwendet.

Das Backlink Profil und die Website Architektur spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Bestimmung Ihres Suchmaschinenrankings. Doch wie funktionieren überhaupt die Suchmaschinen? Um das zu verstehen, müssen Sie die Funktionsweise von Google und Co. kennen.

Die Funktionsweise des Algorithmus

Der Algorithmus besteht in erster Linie aus Rankingfaktoren, Crawlern oder Spidern. Diese Crawler durchsuchen das Internet nach aktualisierten und frischen Inhalten. Die Formen des Inhalts können vielfältig sein. Es könnte sich um eine PDF-Datei, ein Video oder um eine Webseite handeln. Dieser Inhalt wird anschließend analysiert, ausgelesen und in diversen Datenbanken gespeichert. Diese Datenbanken werden auch als Index bezeichnet. Damit Ihre Webseite überhaupt in den SERPs gelistet werden kann, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Inhalt überhaupt indiziert werden kann.

Erhält die Suchmaschine nun eine Suchanfrage so ruft diese relevante Webseiten aus genau diesem Index ab. Im Anschluss wird ein Ranking Algorithmus verwendet, um das Rating der Webseite zu beurteilen. So erhält der Benutzer die Liste der Suchergebnisse.

Dies ist nur eine vereinfachte Erklärung der Funktionsweise von Suchmaschinen wie beispielsweise Google. Es ist wichtig zu beachten, dass das Erstellen einer Internetpräsenz nicht ausreicht, um von guten Positionen in der Suchmaschine zu profitieren. Diese Zeiten sind schon sehr lange vorbei. Um für potenzielle Kunden Sichtbar zu werden, müssen Sie Maßnahmen im Bereich der Offpage-Optimierung umsetzen.

Google ist stets bemüht, ihren Nutzern das beste Sucherlebnis zu gewährleisten. Deshalb bevorzugt der Algorithmus Webseiten, die regelmäßig interessanten und qualitativ hochwertigen Inhalt publizieren.

Fazit

Das Ziel einer Search Engine Optimization (SEO) ist es, Ihre Webseite so zu optimieren, dass die Suchmaschinen diese mit einem höheren Ranking belohnen. Dadurch wird Ihre Marke oder Ihr Unternehmen von potenziellen Interessenten gefunden. Dadurch steigt der Website-Traffic so wie Ihr Umsatz und Gewinn.